Arbeitskreis Allgemeine Luftfahrt zu Gast bei der INVENT GmbH

Am 25. März war der Arbeitskreis Allgemeine Luftfahrt der Landesinitiative virtuell bei der INVENT GmbH in Braunschweig zu Gast.

Zu Beginn des Digital-Events stellte Geschäftsführer Henning Wichmann kurz das gastgebende Unternehmen vor. Anschließend nahm Stefan Steeger die 40 Akteure der niedersächsischen General Aviation Community zu einem virtuellen Rundflug über Braunschweig und einen anschließenden Rundgang durch die neuen Gebäude der INVENT GmbH mit.

Ein weiteres Highlight des Arbeitskreises war die Präsentation des Luftfahrtförderprogramms und der Wasserstoffrichtlinie des Landes Niedersachsen durch Martin Herrmann, den Ansprechpartner der NBank für diese Programme.

Auch das Networking kam trotz virtuellem Format nicht zu kurz. Die Teilnehmer:innen tauschten sich im Rahmen von Breakout-Sessions in Kleingruppen über aktuelle Themen und Herausforderungen aus und konnten dabei neue Kontakte knüpfen oder bestehende vertiefen.

Zum Abschluss des Arbeitskreises berichteten die Teilnehmer:innen wie gewohnt über ihre aktuellen Projekte und Projektansätze. Jörg Hollmann (JH Aircraft GmbH) stellte im Rahmen seines Vortrages „Corsair-E – Mit Leichtigkeit elektrisch fliegen“, einen innovativen Ansatz vor, der aktuell über ein Niedersächsisches Förderprogramm unterstützt wird. Georg E. Koppenwallner von Plotterland Invention präsentierte die Carrierdrohne und seinen Projektansatz „Von der Schleppdrohne für Segelflugzeuge zur Starthilfe für die kommerzielle Luftfahrt“. Bei Interesse an der Weiterentwicklung dieses Ansatzes wenden Sie sich gerne an Herrn Koppenwallner.

Der nächste Arbeitskreis ist im Sommer 2021 geplant. Bei Interesse dort Ihr Projekt / Ihren Projektansatz zu präsentieren, können Sie bereits jetzt Dr. Henrik Brokmeier (0511 35 77 92 24 | brokmeier@niedersachen-aviation.de) kontaktieren.

 

Wenn Sie detailliertere Informationen zum virtuellen Gastgeber der letzten Arbeitskreissitzung erhalten möchten, besuchen Sie gerne die Website der INVENT GmbH.

Möchten Sie mehr über die niedersächsische General Aviation Community erfahren? Mehr dazu finden Sie hier.

Neue Arbeitsgruppen entstehen aus dem Bedarf der Netzwerkpartner. Kommen Sie gerne mit Ihrer Projektidee auf uns zu. Gemeinsam erweitern wir das Spektrum am Luft- und Raumfahrtstandort Niedersachsen.