Hannover Airport: Terminal C eröffnet wieder

Ein besonderer Tag am Hannover Airport: Nach umfassenden Sanierungsarbeiten wurde heute die erste Maschine im modernisierten Terminal C abgefertigt. Ab sofort steht das Terminal vorrangig für non-schengen Flüge zur Verfügung.

Das ist neu: zentrale Sicherheitskontrollen ermöglichen noch schnellere Security-Checks. Außerdem wurde das Einzelhandels- und Gastronomieangebot im Sicherheitsbereich erweitert. Die größte Erneuerung: ein luftseitiger Verbindungsgang zwischen den Terminals B und C. So können Passagiere auch nach der Sicherheitskontrolle die Terminals wechseln.

Die erste abgefertigte Maschine war die Flugnummer TK 7811 nach Ankara. Sie wurde mit einer Wasserdusche der Flughafenfeuerwehr begrüßt. In Zukunft wird die Verbindung von der Turkish Airlines-Tochter AnadoluJet bedient. Die Strecke Hannover – Ankara wird immer freitags geflogen. Zum Einsatz kommt eine Boeing 737 mit 186 Sitzplätzen.

AnadoluJet flog bisher nur innertürkische Verbindungen. Jetzt erweitert die Airline ihr Streckennetz um 26 interna-tionale Ziele in 16 Ländern. Weitere Informationen und Tickets gibt es auf: www.turkishairlines.com/de-int.

Für Passagiere und Mitarbeiter wurden zahlreiche Hygiene- und Schutzvorkehrungen getroffen. Diese stützen sich auf die Empfehlungen der zuständigen Gesundheitsbehörden und ermöglichen ein gesundes und sicheres Reisen. Passagiere werden gebeten sich vor ihrer Reise auf www.hannover-airport.de/corona über die aktuelle Situation zu informieren.

Quelle: Pressemitteilung, 26. Juni 2020, Flughafen Hannover-Langenhagen

 

 

Kontakt

Anika Studders
Flughafen Hannover-Langenhagen

0511/977-1734
presse@hannover-airport.de
www.hannover-airport.de